Silvia Berghammer                                                                       

Home Biographie Repertoire Showroom Gesangsstudio Links Kontakt

 

___________________________________________________________________________________
Biographie

 

Die deutsche lyrische Sopranistin Silvia Berghammer studierte Gesangspädagogik an der Universität Mozarteum in Salzburg und schloss dort ihr Studium mit Auszeichnung ab.
 

2006 erhielt sie das Solodiplom für Gesang am Königlichen Konservatorium in den Haag , wo sie u.a. mit Diane Forlano, Lenie van den Heuvel, Rita Dams und Coach Peter Nilsson studierte. 2005/2006 wurde Silvia Berghammer aufgenommen in die Basisklasse Oper im Rahmen der 'Nieuwe Opera Akademie' (Amsterdam-Den Haag). Im Januar 2009 schloss sie ihr Studium mit dem 'Master of Music' Diplom (Schwerpunkt Oper und Oratorium) am Königlichen Conservatorium in Den Haag ab.

   

Zur Zeit erweitert sie ihre Gesangsausbildung durch die intensive Arbeit mit Diane Forlano und dem renommierten Gesangspädagogen und Stimmforscher Maestro David Jones (New York).

 

   

Sie belegte Meisterkurse bei Sir John Tomlinson, Gabriele Fontana, Janet Williams, Cathy Pope, Michael Chance, Alison Pearce, David Wilson-Johnson, Paula de Wit, Ron Murdock, Renate Schulze-Schindler, Kurt Widmer, Jard van Nes und Barbara Pearson.

    

Pädagogische Erfahrung konnte Silvia Berghammer bereits während des Studiums durch ihre Tätigkeit als Gesangslehrerin an bayerischen Musikschulen sammeln. Seit einigen Jahren spezialisiert sie sich jedoch in ihrem eigenen Gesangsstudio vor allem auf die Vermittlung der Kenntnisse der schwedisch-italienischen Gesangsschule (in Zusammenarbeit mit Maestro David Jones).

 

 

Die lyrische Sopranistin ist vor allem eine gefragte Solistin im Lied- und Oratorienbereich. Sie gibt regelmäßig Konzerte, sowie Liederabende in Deutschland, Holland, Österreich und Italien. Ihre  Repertoirevielfalt reicht vom Barock bis hin zur Zeitgenössischen Musik, wobei ein Schwerpunkt auf Romantik und Klassik liegt.    

Im Opernfach ist ihre Stimme vor allem prädestiniert für die lyrischen Mozart-Rollen (z.B. Gräfin, Pamina, Fiordiligi) und die Opern von Richard Strauss.

 

     

2013 war Silvia Berghammer Jury-Mitglied beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert".

2011 sang Silvia Berghammer bei den Richard-Wagner Festspielen in Bayreuth den 2. Edelknaben in der Tannhäuser Inszenierung, unter der Leitung von Thomas Hengelbrock.

Im Oktober 2010 wurde sie mit dem Frankfurter Mendelssohn-Preis ausgezeichnet und war Preisträgerin des Mendelssohn Wettbewerbs.

Zur Eröffnung der Frankfurter Mendelssohn Tage 2010 gestaltet sie ein Konzert mit der Philharmonie Baden-Baden im Grossen Saal der Alten Oper Frankfurt unter Leitung von Dr. Paulus Christmann.

Bei den Bayreuther Richard-Wagner Festspielen 2010 und 2011  sang Silvia Berghammer eine Edeldame in der Lohengrin - Produktion mit Jonas Kaufmann unter Leitung von Andris Nelsons.

Im November 2009 feierte sie unter Leitung von Rutger van Leyden mit Saffi (Der Zigeunerbaron) von J. Strauss ihr Debut.

2008 machte sie anläßlich des 50jährigen Jubiläums des Chores der Europäischen Union mit den Gewinnern des Königin-Elizabeth Wettbewerbs ihr Debut  im Palais des Beaux-Arts in Brüssel.  Unter Leitung von Theodor Guschlbauer und dem National-Orchester von Belgien sang sie mit großem Erfolg die Solopartie in Mendelssohn's Elias.

2006 debütierte Silvia Berghammer als Governess in B. Britten’s Oper Turn of the Screw unter Leitung von Kenneth Montgomery. Weitere Partien folgten, unter anderem in Albert Herring, sowie Gastspiele beim YO-Festival (Jugend-Opern-Festival) in Utrecht (Holland), beim Nationalen Theater in Den Haag, bei den internationalen Festivals für zeitgenössische Musik in Den Bosch, Gent und Herne, sowie beim Festival Pfingsten-Barock in Salzburg.

 

nach oben